loading.

june 21, 2021 / may 06.2021

darkroom.

photography and exhibition-display

Salzburger Barockmuseum, Salzburg, Austria

photography and exhibition-display: sam beklik
with: Débora Posada Sánchez – Adries Sofi – Refoh – Guilia Di Stefano – Stephanie Keung – Lukáš Zahy – Patrick.K – Shady Emad – Gavin Law

Die körperliche Erscheinung spielt eine wichtige Rolle im Leben eines jeden Menschen. Während Filme, Medien, Werbung und Prominente ideale Formen und Schönheitsstandards ausstrahlen, haben viele Menschen ein Problem damit, sich selbst anzunehmen. Wenn wir unseren Körper nicht akzeptieren, genießen können wir das Leben nicht in vollem Umfang genießen. Wir beginnen uns zu dissoziieren und verschiedene Komplexe zu entwickeln. Mehrere Bereiche unseres Lebens leiden unter der Tatsache, dass wir uns einfach nicht so akzeptieren, wie wir sind. Verschiedene Ursachen können dazu führen, dass wir uns selbst nicht mehr in unserem eigenen Körper akzeptieren: Psychologische und physiologische Probleme, negative Kindheitserfahrungen, sozialer Druck oder Projektionen in andere Lebensbereiche etc., Daraus können körperdysmorphe Verhaltensstörungen oder Krankheiten entstehen. Das Konzept handelt von der Idee, den eigenen Körper zu erleben, sich selbst zu erkunden und sich seiner selbst bewusst zu werden. Verschiedene Formen von Schönheit werden sichtbar gemacht. Darkroom erforscht unsere eigenen Ursprünge und Identitäten, weit entfernt von gängigen Mustern und Einschränkungen. Darkroom bietet die Möglichkeit, seinen Körper aus einem neuen Blickwinkel heraus zu erkunden, persönliche Makel und verborgene Ängste zu hinterfragen und diese durch den Blick Kamera in einen neuen Kontext zu stellen; analog zur Dunkelkammer, in der sich das Motiv langsam aus der Dunkelheit heraus in die Helligkeit entwickelt.